Pyrotechnikausbildungen Infoabend

Experten, die auch die Lehrgänge als Trainer betreuen, geben Ihnen eine kurze Einführung in das aktuelle Pyrotechnikrecht in pyrotechnikrechtliche Entwicklungen und im Besonderen über die Pyrotechnik-Ausbildungsmöglichkeiten an der Akademie der OETHG. Die Teilnahme an dieser Info-Veranstaltung ist für Sie mit keinen weiteren Verpflichtungen verbunden.

  • Kurze Einführung in das Pyrotechnikgesetz 2010 und die künftigen pyrotechnikrechtlichen Entwicklungen.
  • Vorstellen der Pyrotechnik-Lehrgänge der Akademie (F3, F4 und T2/S2)
    F3 Lehrgang zur Erlangung von Sachkunde für die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F3 (F3-Lehrgang)
    T2, S2 Lehrgang zur Erlangung von Fachkenntnissen für die Verwendung von pyrotechnischen Erzeugnissen der Kategorie T2 und S2 (Bühnenpyrotechnik-Lehrgang)
    F4 Lehrgang zur Erlangung von Fachkenntnissen für die Verwendung von pyrotechnische Gegenständen der Kategorie F4 (F4-Lehrgang)
    Praxis zum Nachweis der Mitwirkung an bühnen-oder theaterpyrotechnischen Vorführungen als Zugangsvoraussetzung zum Lehrgang der Kategorie T2, S2 und F4
  • Informationen über organisatorischer, administrativer, rechtlicher und sonstiger Lehrgangsfragen
  • Persönliches Kennenlernen der Trainer Offene Diskussion und Erörterung zu Pyrotechnik-Themen was ich schon immer wissen wollte“
  • Ausbildungsplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Beachten: Begrenzte Teilnehmerplätze
  • Jede/r die/der sich für Pyrotechnik interessiert oder die Durchführung von gesetzeskonformen Pyrotechnikveranstaltungen plant.
  • Mitarbeiter/innen von Theater -, TV – und Event- Bereichen, Mehrzweckhallen, Sportstätten, Stadien
  • Vorgesetzte wie Direktoren bzw. Intendanten und Technische Leiter die sich für das neue Pyrotechnikgesetz und den damit verbundenen verpflichtenden Ausbildungen interessieren
  • Arbeitgeber die ihre Mitarbeiter/innen zu einem Lehrgang entsenden möchten.
  • All jene die sich über die das Top- Niveau, die Ansprüche und Qualität einer Pyrotechnikausbildung an der Akademie der OETHG interessieren. Wir sind eine langjährige Bildungseinrichtung im Bereich Theater und der Eventszene, bei der die Vermittlung von Fachwissen und Erfahrung einen hohen Stellenwert genießt.

Trainer und Experten, die auch die Lehrgänge fachlich betreuen. Die Trainer und Vortragen sind in der Durchführung von Lehrgängen und pyrotechnischen Tätigkeiten langjährig erfahrene Pyrotechniker und namhafte Experten.

Gesetzliche Zugangsvoraussetzungen für den F3-Lehrgang

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Pyrotechnikrechtliche Verlässlichkeitsbescheinigung nach § 16

Abs. 7 Pyrotechnikgesetz 2010:

– beachte, dass diese KEIN Strafregisterauszug („Leumundszeugnis“) ist; ein Strafregisterauszug darf von der Akademie nach dem Pyrotechnikgesetz nicht akzeptiert werden!
– zu beantragen ist die Bescheinigung bei der Sicherheitsbehörde des Hauptwohnsitzes (zB. in Wien: die Landespolizeidirektion, 1010 Wien Schottenring 7-9, Veranstaltungsreferat); dafür fallen idR Verwaltungskosten an;
– die Bescheinigung muss VOR dem Lehrgang (spätestens mit Lehrgangsbeginn) der Akademie der OeThG im Original vorgelegt werden;
– beachte, dass manche Behörden mehrere Wochen dafür benötigen können; daher bitte zeitgerecht beantragen;
– die Verlässlichkeitsbescheinigung darf zum Lehrgangbeginn nicht älter als 3 Monate sein (für allfällige später beabsichtigte Lehrgänge F4 oder T2 kann daher ggf. eine neuerliche Bescheinigung erforderlich werden)!

Wir bitten um Verständnis, dass wir als staatlich anerkannter Lehrgangsträger diese gesetzlichen Vorgaben strikt einhalten müssen. Die Akademie steht für weitere Fragen dazu gerne zur Verfügung.

Als kostenloses Service veranstaltet die Akademie der OETHG eine Informationsveranstaltung zu Pyrotechnik-Lehrgängen F3, F4 und T2, bei der die Lehrgänge, deren Inhalte sowie organisatorische Detailfragen erörtert werden.

Wir ersuchen um termingerechte Voranmeldung!