Pyrotechnik Praxisvorbereitung

Fachkenntnisse für pyrotechnische Gegenstände
der Kategorie T2

Diese Übungen verhelfen zur Praxiserfahrung im Umgang mit Bühnenpyrotechnik der Kategorie T1, T2, S1 & S2

Die Teilnahme dient als Nachweis der Mitwirkung an gesetzeskonformen bühnen- oder theaterpyrotechnischen Vorführungen und Übungen als Zugangsvoraussetzung zum Pyrotechniklehrgang zur Erlangung von Fachkenntnissen für die Verwendung von pyrotechnischen Erzeugnissen der Kategorie T2 und S2 (Bühnenpyrotechnik-Lehrgang).

Sollte die gesetzlich geforderte Praxis fehlen (15 behördlich bestätigte Einsätze als pyrotechnischer Helfer bei bühnenpyrotechnischen Vorführungen der Kategorie T2) ist eine Teilnahme an diesem Kurs unbedingte Voraussetzung um den Lehrgang für Pyrotechnik T2/S2 besuchen zu dürfen.

Aufgrund der breit gefächerten Übungsthemen und des möglichen Erfahrungsaustausches empfiehlt sich der Besuch der Übungen auch bei vorhandenen 15 bestätigten Einsätzen als pyrotechnischer Helfer!

Praxisübungen im Umgang mit bühnenpyrotechnischen Gegenständen, u.a.:

  • Einschusseffekte mittels Squibs
  • Anmischen und Verwenden von 2-Komponenten-Sätzen
  • Outdoor-Bühnenpyrotechnik
  • Widmungswidrige Verwendung pyrotechnischer Gegenstände
  • Einsatz von Knall- und Blitzeffekten
  • Montage und Verleitung von Bühnenpyrotechnik

Teilnehmer die an der Ausbildung zum Pyrotechniker der Kategorie T2 teilnehmen möchten.

Die Akademie der OETHG ist mit Bescheid ein vom Bundesministerium für Inneres staatlich anerkannter Lehrgangsträger für pyrotechnische Lehrgänge iSd § 18 Abs. Z 2 PyroTG 2010.

Die Übungsverantwortung obliegt Experten und Trainer des Pyrotechniklehrganges zur Erlangung von Fachkenntnissen für die Verwendung von pyrotechnischen Erzeugnissen der Kategorie T2 und S2 (Bühnenpyrotechnik-Lehrgang)

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Erfolgreicher Abschluss eines Pyrotechnikkurses der Kategorie F3
  • Vorlage einer Verlässlichkeitsbescheinigung gemäß § 16 PyroTG 2010 (s.a. Lehrgangsbeschreibung Pyrotechnik T2/S2.